Rocket League – heiße Kisten warten auf DICH

Seit Januar 2019 gibt es in der TSV Burgdorf ein eSport Team. Neben den zahlreichen Offline-Events
bietet die Sparte im Kerngeschäft ein breites Portfolio an Spiel- und Betreuungsmöglichkeiten an.
Aktuell werden acht Spiele für Mitglieder, Freunde und Gäste angeboten. Eines davon ist das von
Psyonix vertriebene Spiel „Rocket League“.
Rocket League ist ein futuristisches Sport-Actionspiel, in dem Spieler aufgemotzte Fahrzeuge steuern
und damit gegen Bälle rasen, um in vielen hoch detaillierten Arenen unglaubliche Tore zu erzielen
oder epische Paraden hinzulegen. Das Spiel benutzt ein fortschrittliches Physiksystem, um realistische
Interaktionen unter Einberechnung von Gewicht und Schwung zu simulieren. Mit der intuitiven
Steuerung haben die Spieler in dieser unglaublichen Fußball-Neuauflage die volle Kontrolle.
In Rocket League versucht man, innerhalb von fünf Minuten die meisten Bälle in das gegnerische Tor
zu schießen. Hierzu stehen dem Spieler mehr als 40 Autos zur Verfügung die man mit mehr als 100
Milliarden möglichen Kombinationen designen kann. Abgesehen von verschiedenen Karosserien und
dem damit verbundenen Unterschied in der Ballführung, sind diese Änderungen rein optischer Natur.
Gespielt wird im 1 vs. 1, 2 vs. 2, 3 vs. 3 oder 4 vs. 4 Modus. Hierbei lassen sich weitere
Spezifikationen festlegen. Vordergründig und meistgespielt sind die Wettkampf- und ein normaler
Zwanglos-Modus. Heute existiert außerdem ein „Schneefrei“-Modus (mit einem Puck anstelle eines
Balls), ein „Körbe“-Modus (angelehnt an Basketball), ein „Rumble“-Modus (mit verschiedenen
Power-Ups) und ein „Dropshot“-Modus (Gepunktet wird, indem der Ball durch Löcher im Boden
geschossen wird).

Die Arenen ähneln in ihrem Aufbau einem Fußballfeld, sind jedoch durch Wände begrenzt. Die
Physik der Fahrzeuge und des Balles unterscheiden sich deutlich von der Realität, im Besonderen in
Hinblick auf die Schwerkraft. So kann man an Wänden und mit ausreichender Geschwindigkeit für
einen kurzen Zeitraum auch an der Decke entlang fahren. In der Arena sind wiederkehrende „Boost“-
Zellen vorhanden, die man einsammeln kann, um seinem Auto einen kurzfristigen Turbo-Antrieb zu
geben. Des Weiteren ist es möglich, mit den Fahrzeugen diverse Sprünge auszuführen.
 
Kosten: 20 – 25€
USK: ab 6
 
Trainingszeiten: Samstags 19.00 – 20.00Uhr Einzeltraining sowie in der Woche einmal mit dem Team.

Wer Interesse an Rocket League oder einem anderen Spiel hat, kann sich gern beim SSF Team via
Email melden: info@sabsecforce.de


Foto: SSF Spieler Derek „Odin“ Schreier del Solar