Minecraft – mehr als nur Klötze schieben

Die im Januar 2019 gegründete eSport Sparte der TSV Burgdorf ist hervorragend angelaufen. Die gewünschte Mitgliederzahl von 30 Spielern wurde im Mai mit 50 Spielern deutlich überboten. Neben den zahlreichen Offline-Events bietet die Sparte natürlich im Kerngeschäft ein breites Portfolio an Spiel- und Betreuungsmöglichkeiten an.

Aktuell werden 8 Spiele für Mitglieder, Freunde und Gäste angeboten. Eines davon ist das von Microsoft vertriebene Spiel MINECRAFT.

Minecraft ist ein Open-World-Spiel ohne ein fest vorgegebenes Spielziel. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Erkundung und Entdeckung der von Höhlen und Dungeons durchzogenen Spielwelt sowie dem Bau eigener Gebäude und Vorrichtungen. Der Spieler kann Rohstoffe abbauen („Mine“), diese zu anderen Gegenständen weiterverarbeiten („Craft“) und gegen Monster kämpfen.  Das Spiel gibt allerdings eine Reihe von Aufgaben (sogenannte „Erfolge“) vor, die unter anderem den Einstieg in das Spiel erleichtern sollen.  Minecraft wird standardmäßig aus der Egoperspektive, aber mit der Möglichkeit, in die Third-Person-Perspektive zu wechseln, gespielt. Der Spieler kann sich frei in der Minecraft-Spielwelt bewegen. Es lassen sich beliebig viele unterschiedliche Welten abspeichern. Diese bestehen zum größten Teil aus würfelförmigen Blöcken von einem virtuellen Meter Seitenlänge, die nach einem Raster angeordnet sind. Die Blöcke bestehen jeweils aus einem Material, etwa Erde, Holz oder verschiedenen Erzen. Nahezu alle Blöcke sind abbaubar und können ins Inventar aufgenommen werden. Sie können beinahe überall auf der Welt wieder abgesetzt werden. Blöcke sind zudem in verschiedenen Variationen kombinierbar und ermöglichen so unter anderem den Bau von Werkzeugen, Waffen und Rüstungen. Das Kombinieren der Gegenstände ist ein zentraler Aspekt in Minecraft und wird Crafting genannt. Dabei müssen die Ausgangsmaterialien in einem Crafting-Feld nach einem bestimmten Muster angeordnet werden, damit ein bestimmter Gegenstand daraus entsteht. Eine Truhe lässt sich beispielsweise aus einem O-förmigen Muster aus Holzbrettern herstellen. Seit der Version 1.12 gibt es ein Rezeptbuch, welches das Crafting für die Spieler erleichtern soll.

Die Gesetze der Physik sind im Spiel teilweise aufgehoben. Beispielsweise unterliegen die meisten Blöcke während des Bauens nicht der Schwerkraft, sondern schweben scheinbar schwerelos. Wasser und Lava sind die einzigen Flüssigkeiten. Beim Spielstart wird der Spieler in die Spielwelt gesetzt. Das begehbare Terrain besteht aus Bergen, Wäldern, Wüsten, Meeren, Ebenen und Höhlen.

Die eSport Sparte der TSV Burgdorf stellt allen Interessierten einen eigenen Server zur Verfügung. Dieser ist 24 Stunden erreichbar und wird von Admins betreut.

Auf diesem Server können Spieler alleine oder in Gruppen Ihre Fertigkeiten als Baumeister ausprobieren oder verbessern.

Das Spielen auf dem Server ist kostenfrei. Eine Mitgliedschaft im Verein ist nicht erforderlich. Das Spiel selber muss allerdings vom Spieler angeschafft werden.

Freitags von 19.00 bis 20.00 Uhr steht Administrator Tristan „Wasserglas“ Renke allen Spielern für Fragen rund um das Spiel zur Verfügung.

Server IP: 85.14.229.15:25565

Kosten des Spiels: 25,00 Euro

USK: ab 6 Jahre

„Unser SSF Minecraft Server der eSport Sparte der TSV Burgdorf wurde speziell für Anfänger und Fortgeschrittene Spieler entwickelt und aufgebaut. Auf dem Sever sind verschiedene Modifikationen  (Mods) aufgespielt, die das Abenteuer spannender machen. Dazu gehören z.B. Skyblock (ein Spieler ist auf einer Insel im Himmel mit wenigen Ressourcen und muss versuchen, die Insel weiter zu entwickeln). Weitere Mods sind Freebuild, Creative und ein PVP Modus.“ so Tristan Renke, Leiter der Minecraft Abteilung.

Wer Interesse an Minecraft oder einem anderen Spiel hat, kann sich gern beim SSF Team via Email melden: info@sabsecforce.de