Blizzard’s Ziel für das Classic und Basic Kartenset

Blizzard’s führender Balance Designer Dean „Iskar“ Ayala äußerte sich kürzlich auf reddit über das Ziel seines Balancing’s des Basic und Classic Kartensets.

Das Ziel der beiden Standardsets soll es seiner Meinung nach sein, dass alle Mechaniken erklärt werden, ohne dabei zu viele Karten zu haben, die in vielen unterschiedlichen Decks gespielt werden. Die Basiskarten sind dafür gedacht neue Spieler an das Spiel heranzubringen, bevor sie entscheiden in Karten zu investieren. Da es Spieltechnisch nicht sinnvoll ist, und es oft negative Effekte hat mit solche Kartensets ewig zu spielen wenn die Karten zu stark sind. Das verhintert die Entwicklung neuer Karten, da deren Powerlevel zu hoch angesetzt werden muss, um Basiskarten aus den Decks zu ersetzten. In Zukunft werden Karten aus den beiden Sets „nerfed“ wenn sie zu Stark werden anstelle sie aus Standard zu entfernen. Ein Beispiel aus einem der letzten Patches waren die Druidenkarten.